Gefährliche Entscheidung

In der Aufregung um den Auftritt von Netanyahu bezüglich der vom Mossad geklauten Unterlagen aus Teheran, ist eine Meldung fast untergegangen. In der Knesset gab es vor einigen Tagen eine Entscheidung, die besagt, daß in besonderen Fällen – was immer das sein mag – der Premierminister und der Verteidigungsminister allein einem Feind den Krieg erklären können.

Was das bedeuten kann, ist sicherlich jedermann einsichtig. Ein schrecklicher Fehler – aber die konsequente Vorgehensweise Netanyahus und der Seinen. Bibi wäre halt gern ein kleiner Erdogan. Er ist es nicht. Das System läßt es – noch – nicht zu. Man kann nur hoffen, daß dies so bleiben wird und auch die Bevölkerung das nicht so ohne weiteres hinnimmt. Die Samstagdemos gegen Netanyahu gehen auf jeden Fall weiter.

 

Richard C. Schneider, Tel Aviv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.