Keine Flugzeuge mehr im östlichen Mittelmeer?

Die Meldung wirkt eher nebensächlich: eine kleine Warnung an die zivilen Airlines, daß es möglicherweise gefährlich werden könnte, im östlichen Mittelmeer zu fliegen. Der Grund: Raketen. Will heißen: Nach einem zu erwartenden Angriff der USA auf Syrien, könnte es zu Gegenreaktionen kommen: der Russen, der Hizbollah, der Syrer – und eventuell sogar der Israelis, falls Israel angegriffen werden sollte. Im Norden Israels herrscht ja Alarm, man befürchtet sowohl einen Vergeltungsschlag des Irans oder seiner Proxies nach dem Angriff auf T4, oder aber einen Angriff als Reaktion auf einen möglichen US-Schlag. Asaf Ronel, ein Journalist der israelischen Tageszeitung „Haaretz“ twitterte vor kurzem Folgendes:

„So far today: Israeli official threatens to kill Assad. Russian official threatens to attack American targets. @realDonaldTrump says ’nice & smart‘ missiels are coming & Assad is talking about ‚reckless‘ behavior. And it’s not even 4 pm“

Mit diesem typisch israelischen Galgenhumor hat @AsafRonel die Lage auf dem Punkt gebracht: Alle zündeln, alle drehen durch. Auf Worte und Drohungen folgen oftmals Taten, Raketen und Bomben. To be continued….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.